Nieukerker Männergesangverein 1849
Nieukerker Männergesangverein 1849

Kurzmeldungen

Zur wöchentlichen Probe, donnerstags um 20:00 Uhr im Gasthof Till, laden wir alle Interessierten herzlich ein.

Suche

Wer ist online

Wir haben 72 Gäste online

Chronik 2017 PDF Drucken E-Mail

Ehrung der Gemeinde Kerken am 15.01.2017
Alljährlich findet die Verleihung des Ehrenamtspreises der Gemeinde Kerken im Rahmen des Neujahrsempfangs statt. Dieses Jahr war auch ein verdienter Sänger unseres Vereins vertreten – Dieter Janßen. Seit 60 Jahren im Gesangverein und nach vielen Jahren als Mitglied des Kirchenvorstandes ist er immer noch als Beauftragter des Kirchenvorstandes für die Sanierung der Kirchenfenster aktiv. Hierzu wurde er vom Bürgermeister entsprechend geehrt. Im schönen Nieukerker Adlersaal haben wir zu Ehren unseres Sangesbruders natürlich auch ein Ständchen gesungen.

Karnevalssitzungen am 11. und 12.02.2017
„Helau again“ lautete das diesjährige Motto unserer Sitzungen. Und genau mit diesem umgetexteten Lied von Howard Carpendale starteten wir die beiden diesjährigen Sitzungen. Der Saal war an beiden Tagen gut gefüllt, sodass unsere anstrengenden Vorbereitungen entsprechend belohnt wurden. Alle Sänger waren mit Humor und Engagement bei der Sache und wir haben wieder einen tollen Auftritt für die Besucher hingelegt.

Jahreshauptversammlung am 25.03.2017
Zur jährlichen Mitgliederversammlung hatte der Vorstand um 19.30 Uhr in unser Vereinslokal eingeladen. Neuwahlen standen nicht an, so konnte unser Vorsitzende die harmonische Veranstaltung vor 43 Sängern leiten. Thomas Gertzen fasste die Veranstaltungen des letzten Jahres zusammen und Michael Heyer gab einen erfolgreichen Kassenbericht ab. Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandung.

Goldhochzeit Teloy am 11.05.2017
Trotz der widrigen Wetterverhältnisse war unser Chor mit 38 Sängern zusammen mit dem Musikverein und dem Trommlercorps beim Goldhochzeitspaar Teloy angetreten. Nach der Ansprache unseres Vorsitzenden folgte auf „Frisch gesungen“ das „Weinparadies und „Am herrlichen Rhein“. Danach ging es in den überdachten Hof, wo wir noch spontan den „schlauen Wirt“ zum Besten gaben. Gegen 20.30 Uhr erfolgte der Abmarsch in Richtung Till, da ja noch unsere Probe anstand. Das Ständchen-Geld wurde diesmal direkt auf den Kopf gehauen, aber dazu ist es ja schließlich auch gedacht. Ein netter Abend, an den man sich bis auf das Wetter gerne zurückerinnert.

Webermarktfest am 20.05.2017
Bei herrlichem Sonnenschein konnten wir uns im Pfarrheim einsingen, bevor wir gegen 19.20 Uhr auf dem Webermarkt die mittlerweile schon obligatorische Eröffnung gesanglich gestalten konnten. 43 Sänger waren da und starteten mit „Einen Stern, der deinen Namen trägt“. Nach der Eröffnungsrede von Harald Giese und Renate Fürtjes folgte dann „Die immer lacht“. Von den Toten Hosen brachten wir dann noch das „alte Fieber“, was die Zuhörer spontan eine Zugabe fordern ließ. Diese folgte prompt, da wir ja bestens vorbereitet waren, mit „Trink doch einen mit“. Anschließend ließen wir uns das Freibier der Warsteiner-Brauerei schmecken.

Traditionelle jährliche Fahrradtour des NMGV am 24.06.2017
Punkt 10 Uhr trafen sich 25 Sänger des NMGV am Vereinslokal Gasthof Till zur jährlich stattfindenden Fahrradtour, die wieder von Peter Mätzkow geplant wurde. Bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen ging es dieses Jahr nach St. Hubert, jedoch nicht ohne – wie immer zu Beginn aller Sängertouren – unter dem Dirigat des Vizedirigenten Hans Hünnekes „Am kühlenden Morgen“ zu singen.
Um 12 Uhr wurde dann das vom Heimatverein St. Hubert liebevoll restaurierte originale Weberhaus aus dem 19. Jahrhundert besichtigt. Gerne sind die Sänger dem Wunsch nachgekommen, sich ins Gästebuch einzutragen. Nach der Besichtigung wurde den ehrenamtlichen Mitgliedern des Heimatvereins mit dem Tonnenwalzer ein Ständchen gebracht.
Anschließend kehrten die Sänger in die Poststuben ein, wo man sich stärken und auch die Stimme ölen konnte. Hier kam dann auch der Chorleiter Frank Scholzen dazu. Bevor wir gingen, wurde noch den Wirtsleuten mit „Schlauer Wirt“ ein Ständchen gebracht.
Als nächstes Ziel wurde der „Berfes“ beim Raveshof bei St. Hubert angesteuert, der aus dem 16. Jahrhundert stammt. Der Rückweg nach Nieukerk wurde dann noch durch eine Rast in der Waldschenke unterbrochen. In Nieukerk trafen sich die Sänger mit ihren Frauen bei Bongers im Innenhof zum gemütlichen Beisammensein beim Grillen. Der einsetzende Nieselregen tat der Stimmung keinen Abbruch. Wir zogen um vom Innenhof in den Partyraum der Familie Bongers. Hier wurde dann unter der Begleitung der Gitarren von Theo Güldenberg und Erwin Baetzen viel gesungen. (Bilder gibt es hier)

Singen beim Pfarrfest am 01.07.2017
Nach der 11-Uhr-Messe am Sonntag hatten sich 34 Sänger auf dem Kirchplatz eingefunden. Es war ein recht sonniger, aber nicht besonders warmer Sonntag. Zu Beginn sangen wir passen zum Wetter „Immer dem Wind hinterher“. Es folgte „Down by the Riverside“, „Aus der Traube in die Tonne“ und „Das Weinparadies“. Nach dem Applaus der Zuhörer ging es dann zum Bierstand, da Hermann Mertens uns einige Biermarken als kleines Dankeschön mit auf den Weg gegeben hatte. So wurde es anschließend noch ein geselliger Frühschoppen.

Offene Probe vor der Whiskybotschaft am 13.07.2017

Sage und schreibe 56 Sänger hatten sich zur offenen Probe eingefunden, eine stattliche Anzahl. Michaela Tünnermann hatte vor der Whiskybotschaft wieder alles bestens vorbereitet. So versammelten sich denn auch etliche Interessierte, um unserer offenen Probe beiwohnen zu können. Das Wetter spielte in diesem Jahr auch mit und so haben wir nach unserer 90-minütigen Probe im Anschluss noch unsere Stimmen ölen können.
Im Zusammenhang mit dieser Probe wurde auch der Erlös unseres letzten Martinskonzertes an "Christkind aktiv" übergeben. Es kam die stattliche Summe von 1.900 € zusammen, die Marianne Dahmen gerne von unserem Vorsitzenden entgegennahm und sich recht herzlich dafür bedankte.

Goldhochzeit Margret und Dieter Janßen am 31.08.2017
An diesem Nachmittag fanden sich um 17.30 Uhr 45 Sänger in der katholischen Kirche St. Dionysius ein. Diese sorgten dafür, dass dem Jubelpaar eine entsprechend dem Anlass würdige Messe gestaltet wurde.
Anschließend hatte Dieter für uns bei Till vorne im Schankraum einige Tische reserviert. Hier wurden wir noch ausgiebig mit Bier und belegten Brötchen versorgt. Da noch viele Sängen ungefähr bis zum sonst üblichen Ende unserer Donnerstagsprobe aushielten, wurden mit zunehmendem Bierkonsum auch noch einige Lieder preisgegeben.

Sängertour am 23./24.09.2017
Mit 34 Sängern und unseren Chorleiter Frank Scholzen waren wir um kurz nach 7.00 Uhr mit dem Bus gen Lüdinghausen unterwegs. Allerdings erst, nachdem wir das obligatorische „Am kühlenden Morgen“ gesungen hatten.
Gegen 8.40 Uhr trafen wir an unserem Hotel ein, wo wir ein reichhaltiges Frühstück zu uns nahmen. Gegen 10.30 Uhr konnten wir mit einer ausgiebigen Probe beginnen, die bis 16:30 Uhr nur von einer kurzen Mittagspause unterbrochen wurde.
Um 18.00 Uhr stand dann schon die von uns mitgestaltete Messe in der katholischen St. Felizitas-Kirche an. Am Abend hatten wir im „Alten Backhaus“ einen Nebenraum zum Abendessen reserviert. Da es uns dort so gut gefiel, mussten wir dem Wirtspaar natürlich spontan noch ein paar Lieder singen. Dem Wirt schien das gut zu gefallen, sodass er uns noch einen Schnaps ausgab.
Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück und einer weiteren Probeeinheit mit dem Bus zum Schloss Nordkirchen, einem denkmalgeschützten, barocken Wasserschloss. Hier konnte ein jeder mal sehen, wo unser Land sinnvoll Steuergelder in Sanierungsarbeiten investiert hat. Eine Reise dorthin lohnt.

Martinskonzert am 28.10.2017

Sonne, Mond und Sterne, unter diesem Motto stand das diesjährige Martinskonzert, dessen Reinerlös für die Aktion „Christkind Aktiv Nieukerk“ gedacht ist. Auch wenn nicht alle Teilnehmer des letztjährigen Martinskonzertes teilnehmen konnten, ist es uns trotzdem wieder gelungen, eine erfolgreiche Veranstaltung auf die Bühne zu bringen. Neben dem evangelischen Kirchenchor und den treuen Musikanten sprangen Kornelia Gras als Sopranistin und Alexandra Claaßen mit ihren Saxophon-Soli ein. Zwei sehr wertvolle Ergänzungen zu unserem Programm.
Gemeinsam mit allen Teilnehmern und Gästen wurde zum Ende des Konzertes dann das Martinslied gesungen.
Ein von allen Seiten sehr gelungener Abend, den wir hoffentlich in ähnlich guter Besetzung im nächsten Jahr wiederholen können.

Sängerehrung am 28.10.2017
Im Zusammenhang mit unserem Martinskonzert wurden die diesjährigen Ehrungen des NMGV vorgenommen. Hier wurden unsere Vizedirigenten Hans Hünnekes und Dieter Janßen für 60-jährige Mitgliedschaft im deutschen Sängerbund sowie Johannes Jüschke für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. In Abwesenheit wurde auch noch Werner Busch für 40-jährige sowie Frank Hofmann für 10-jährige Mitgliedschaft geehrt. Allen einen Herzlichen Glückwunsch.

Singen am Ehrenmal 19.11.2017

Zum alljährlichen Singen am Ehrenmal nach der 11-Uhr-Messe fanden sich an diesem Tag 37 Sänger ein. Es war zwar windig und kalt, aber trocken. Wir sangen die „Motette“ und „Über den Sternen“. Zum Abschluss wurde mit allen Teilnehmenden unter der Unterstützung des Musikvereins die Nationalhymne und die Europahymne gesungen.


Singen im Elisabethheim am 21.12.2017 und letzte Probe

47 Sängern fanden sich an diesem Abend im Elisabethheim ein, um mit den Bewohnern gemeinsam weihnachtliche Lieder zu singen. Zuerst brachten wir vierstimmig einige Lieder preis, anschließend haben wir allseits bekannte Weihnachtlieder gesungen und wurden dabei tatkräftig von den anwesenden Bewohnern unterstützt. Die stellvertretende Leiterin des Elisabethheims, Fr. Müller, bedankte sich vielmals bei uns und lud noch auf ein Kaltgetränk ein. Danach machten wir uns dann auf den Weg zur letzten Probe in diesem Jahr. Neben gefüllten Gläsern warteten auch noch gut gefüllte Plätzchenteller auf uns. Die Ehrung von Frank Hofmann wurde hier nachgeholt und es wurden in geselliger Runde noch einige Lieder gesungen.